Unser Museumsgebäude, der ehemalige Güterschuppen der Bahnhofsanlage, ist ein denkmalgeschütztes Gebäude aus dem Jahr 1908. Da dieses Gebäude stark baubedürftig war, waren unsere Mitglieder in jeder freien Minute mit dem Auf- und Umbau des Gebäudes beschäftigt.

 

 

 

 

In unseren Museumsräumen präsentieren wir das gesamte Spektrum der Feuerwehren von der Uniform bis zur Holzdrehleiter.

 

 

 

 

 

Bei Führungen wird ein einmaliger Einblick in die lückenlos funktionierende Funk- und Meldetechnik vom Brandhorn bis zur heutigen digitalen Meldetechnik vorgeführt.

 

 

 

Geplant ist ein Erweiterungsbau mit Fahrzeughalle für unsere 19 Feuerwehrfahrzeuge und mit einer weiteren Ausstellungsfläche im Obergeschoß.